Benjamin Immanuel Hoff

Sprungmarke:

Menu X

Sprungmarken:

  • 18.05.2016, Themen

    Rede zur Aktuellen Stunde „Moscheebauten in Thüringen – Nicht gegen den Bürgerwillen!“

    Die AfD beantragte am 18.5. eine Aktuelle Stunde zum Thema „Moscheebauten in Thüringen – Nicht gegen den Bürgerwillen!“. Minister Prof. Dr. Hoff legte in seiner Rede dar, dass die AfD, weil ihr das Flüchtlingsthema abhanden zu kommen droht, sich jetzt mit ähnlich anmutender Phobie den Religionen zuwendet. Statt mit Ressentiments sollten wir mit gegenseitiger Achtung und Verständnis dem Moscheebau-Vorhaben begegnen. Nur so können gesellschaftlicher Zusammenhalt und ein friedliches Zusammenleben gelingen.
  • 13.05.2016, Bundesrat/Europa

    Rede zur verbesserten Durchsetzung des Anspruchs der Urheber und ausübenden Künstler auf angemessene Vergütung

    Die Novellierung des Urhebervertragsrechts soll zu einem fairen Interessensausgleich zwischen Urhebern, Verwertern, sowie Nutzerinnen und Nutzern von kreativen Werken führen. Vor dem Hintergrund der bestehenden Marktmacht der Verwerter kann ein fairer Interessensausgleich nur bedeuten, die Position der Urheber nachhaltig zu stärken. Es ist zu begrüßen, dass über Parteigrenzen hinweg dieser Konsens über die Zielrichtung der Novelle besteht. Dennoch geht die Gesetzesnovelle in vielen Belangen nicht weit genug.
  • 09.05.2016, Bundesrat/Europa

    Die Europäische Union ist es wert, sich für sie einzusetzen

    Die Erklärung des französischen Außenministers Robert Schuman am 9. Mai 1950 war Anstoß und Grundstein für die Gründung der Europäischen Union. Auch 66 Jahre danach gilt: Das Ziel ist Europa!
  • 02.05.2016, Kultur/Medien

    Orientierender und informierender Journalismus ist und bleibt unverzichtbar

    Zum Tag der internationalen Pressefreiheit am 3. Mai erklärt der Thüringer Kulturminister, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff: „Medien leisten einen enorm wichtigen Beitrag für ein funktionierendes demokratisches Gemeinwesen. Die Freiheit der Presse muss aus diesem Grunde gegen alle Angriffe verteidigt werden.
  • 29.04.2016, Kultur/Medien

    Rede anlässlich der Ausstellungseröffnung der Galerie Eigenheim "Martin Mohr & Benedikt Braun"

    Anlässlich des Berliner Gallery Weekends besuchte Minister Prof. Dr. Hoff die Galerie Eigenheim, die parallel zu einer Ausstellungseröffnung in ihrer Berliner Dependance ihr 10-jähriges Bestehen in Weimar feierte. Die Galerie Eigenheim ist eine wunderbare Visitenkarte des Freistaates Thüringen und der Stadt Weimar, die es Künstlerinnen und Künstlern aus Thüringen ermöglicht, in Berlin als Kunstmetropolen auszustellen. Die Galerie Eigenheim leistet damit einen großen Beitrag dazu, jungen Menschen einen Zugang zum Kunstmarkt zu eröffnen und zugleich deren Freiheit der künstlerischen Äußerung zu wahren.
  • 26.04.2016, Kultur/Medien

    Theater- und Orchesterverträge kurz vor Abschluss

    Das Kabinett hat sich in seiner Sitzung am 26. April 2016 mit den finanziellen Auswirkungen der Theaterverträge befasst und den Minister für Kultur, Bundes- und Europaangelegenheiten, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, ermächtigt, die Theater- und Orchesterverträge abzuschließen. „Die Verhandlungen mit den Trägern und Zuwendungsgebern der Theater und Orchester stehen kurz vor dem Abschluss. In allen Fällen ist ein Verhandlungsstand erreicht, der Vertragsabschlüsse zeitnah – bei den Kommunen noch unter Gremienvorbehalt – zulässt“, sagte Kulturminister Hoff heute in Erfurt.

Sprungmarken:

Zur Person Ich bin Minister für Kultur-, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei des Freistaats Thüringen. Zudem Honorarprofessor an der Alice-Salomon-Hochschule in Berlin und Practitioner Fellow am Sussex Centre for Study of Corruption. Mehr

Sprungmarken:

Sprungmarken:

Zur Navigation, Zum Inhalt,
Zum Seitenanfang.